image1 image2 image3

Aktivitäten 2017 Rückblick

17.09.2017: Probenwochenende auf Burg Bodenstein

Bodenstein 2017 3Anknüpfend an die guten Erfahrungen des Jahres 2015 zur Vorbereitung der Weihnachtskonzerte zog es auch dieses Jahr wieder den Erfurter Steigerwald-Chor zur Burg Bodenstein ins Eichsfeld. 

Diese etwa 900 Jahre alte mittelalterliche sehr gut erhaltene Burganlage thront majestätisch über Wintzingerode, einem Ortsteil von Leinefeld-Worbis, und ist im Ohmgebirge gelegen. Heute dient die historische Anlage mit ihrer wechselvollen Geschichte als Familienerholungs- und Begegnungsstätte der Evangelischen Kirche Mitteldeutschlands.

Nach unserer Anreise am Freitag, den 15. September 2017, und dem Bezug unserer individuellen Zimmer mit den Bezeichnungen wie Spinnstübchen, Botenkammer, Glöcknerstube, Räucherkammer und Einsiedelei, begann unser Chorwochenende mit einem gemeinsamen Abendessen. Frisch gestärkt konnte danach unsere erste Probe im festlichen Burgsaal starten. Unser Chorleiter, Ralf Schöne, stellte uns hierbei einige neue, anspruchsvolle Stücke vor. Der weitere Abend gestaltete sich sehr gesellig. Nachdem die Stellung unseres Chorleiters in der Chorgemeinschaft durch ein ihm überreichtes grünes T-Shirt unter der Aufschrift „Ich bin hier der“ Chef (dargestellt in Notensprache) seinen Ausdruck fand, konnten wir zum gemütlichen Teil übergehen. Die meisten Chormitglieder erwiesen sich hierbei als sehr standfest. So freute sich unser langjähriges Chormitglied Rainer Stange nach 24 Uhr über eine Reihe von Gratulanten anlässlich seines 75. Geburtstages.

Nicht ganz ausgeschlafen, aber dennoch voller Elan begann am folgenden Tag nach einem kräftigen Frühstück die nächste Chorprobe. Zu Beginn wurde Rainer Stange mit einem Geburtstagsständchen, Überreichung einer 75-Cent-Amtskette sowie Aufnahme in die Seniorenklasse „Smart 75“ geehrt. Die Chorproben danach waren wieder sehr intensiv. Nach einem zünftigen Mittagessen zog es einen Großteil der Gruppe in die freie Natur. Das ideale Herbstwetter lud förmlich zu einem Ausflug in die nähere Umgebung ein.  Einige ganz Motivierte ließen es sich nicht nehmen, hierbei eine Strecke von etwa 6 km zu erwandern. Pünktlich zur Registerprobe fanden sich die Damen ein.
Nach einer Stärkung mit Kaffee und von den Chormitgliedern selbst gebackenem Kuchen, konnte die nächste gemeinsame Probe beginnen. Das Abendessen brachte dann den nötigen Schwung für die letzte Chorprobe des Tages.

Bodenstein 2017 2Für die Gestaltung des Abends war die Mitwirkung aller gefragt. So wurden die freien Zeiten des Tages zur Ideenfindung und Kreativität  genutzt. Das Ergebnis fand in dem etwa 2stündigen Programm seinen Niederschlag. Moderiert wurde der Event von keiner Geringeren als Barbara Schöneberger. Als fachkundige JURI nahmen Petra Mabuse und Ralf Darnell im Präsidium Platz. Was vorgetragen wurde, überstieg alle Erwartungen an Qualität, Buntheit und Vielfalt. Das Programm gestaltete sich von mit Inbrunst vorgetragenen Rezitationen, über hervorragende Tanzvorführungen bis hin zum Top-Auftritt des Superstars Karel Gott, der „Goldenen Stimme aus Prag“,  nebst Partnerin. Aus dem Publikum outete sich ganz unverhofft Jiri Korn mit seiner „Yvetta“. Für alle Vorträge verteilte die JURI mit umfangreichen, teils englischsprachigen Begründungen und unter tosendem Beifall des Publikums die Noten 9,9 bis 10. Zum Ende des Highlights vergab die JURI schließlich als Höhepunkt den Spezialpreis „Die goldene Krone“. Hierbei fanden die nicht zu toppenden Leistungen der unvergleichlichen Barbara Schöneberger ihre Würdigung. Der Abend endete wiederum zu später Stunde in gemütlicher Runde.

Der letzte Tag war geprägt von weiteren intensiven Chorproben sowie dem Genießen der letzten Stunden in unserem Chorwochenendedomizil. Nach unserem gemeinsamen Mittagessen erfolgte die individuelle Heimreise, bei der so mancher noch einen Abstecher in die auf der Strecke liegende Umgebung plante.

Nach unserem Chorprobenwochenende können wir folgendes Fazit ziehen: Es war eine äußerst ausgefüllte Zeit, genutzt zur intensiven Bearbeitung unserer Chorstücke, verbunden mit einem abwechslungsreichen Freizeitangebot mit netten, gleichgesinnten Leuten und dadurch bedingter Stärkung der Chorgemeinschaft.

18.06.2017: Ein musikalisch bunter Nachmittag im egapark

2017-06-18 Konzert-egapark2Mit so vielen Besuchern seines Gartenkonzertes hatten der Erfurter Steigerwald-Chor und seine Gäste am Sonntag, den 18. Juni 2017, ab 16 Uhr nicht gerechnet. Immerhin fanden anlässlich des 42. Erfurter Krämerbrückenfestes in der Stadt zahlreiche Veranstaltungen statt. Nichts desto trotz zogen es offensichtlich nicht wenige Besucher vor, diesem Trubel zu entfliehen und im wunderschönen egapark Entspannung zu finden. Das über zwei stündige Open-Air-Konzert auf der Parkbühne trug hierzu bei. Zeitweise waren fast alle Plätze belegt und auch auf den Grünanlagen hatten es sich einige Zuhörer gemütlich gemacht. 

Der Erfurter Steigerwald-Chor, der Pianist Arseni Sadykov und das Akkordeonorchester „Robert Flache“ boten einen bunten Strauß von Melodien. Aus dem umfangreichen Repertoire wurden dem Publikum Hits der 20er, 70er, 80er und 90er Jahre, Volkslieder und Schlager dargeboten. Das Akkordeonorchester „Robert Flache“ überraschte mit modernen Stücken, wie „Samba pa ti“ von Carlos Santana und einem 14minütigen Medley von Italo-Pop-Hits, bei dem das Publikum beherzt mitging. Mit „Sailing“ von Gavin Sutherland boten Chor und Orchester sogar noch ein gemeinsames Stück. Was wohl Rod Stewart hierzu sagen würde? Die begeisterten Zuhörer honorierten die Darbietungen mit dem Wunsch nach Zugaben. Schließlich wurde auch das Publikum durch einen von Ralf Schöne inszenierten 3stimmigen Kanon zum Mitsingen animiert. 

Zwischen den einzelnen Stücken und den erforderlichen Umbauarbeiten erhielt das Publikum viele interessante Informationen. So berichtete der Chorleiter des Erfurter Steigerwald-Chores, Ralf Schöne, kurzweilig über die verschiedenen Bedeutungen des Wortes ega – einer international gebräuchlichen Abkürzung. Die stellvertretende Vorsitzende des Erfurter Steigerwald-Chores, Sabine Reinelt, moderierte über verschiedene Themen und stellte den jungen Pianisten Arseni Sadykov vor. Der Leiter des Akkordeonorchesters, Harald Benkert, gab Einblicke über die Entstehung, Entwicklung und Klangvielfalt seines Orchesters. 

Es gibt keinen Zweifel: das Gartenkonzert im egapark war ein erfolgreicher Auftakt in die Open Air-Saison. Chor und Orchester boten dem Publikum ein großartiges Konzerterlebnis in der wunderbaren Atmosphäre des egaparks und wurden mit Aufmerksamkeit und reichlich Applaus bedacht.  

Edeltraut Hagel 

 

06.05.2017: 3. Erfurter Frühlingssingen im Rathaus Erfurt

Damals, wie heute: Musik, Musik, Musik!

2017-05-06 Fruehlingssingen2017

Helle Sonnenstrahlen spielen mit dem ersten zarten Grün der Bäume. Amsel, Drossel, Fink und Star zwitschern energisch um die Wette - höchste Zeit also für das Frühlingssingen der Erfurter Chöre in unserem historischen Rathaus.

Der Erfurter Steigerwald-Chor hat sich dafür in diesem Jahr ein ganz besonderes Programm vorgenommen. Zum 100jährigen Jubiläum der UFA werden die mitreißenden Filmtitel der 20er Jahre durch die Sängerinnen und Sänger mit neuem Leben gefüllt:
„Jeder Mensch braucht ein kleines bisschen Liebe …“ tönte es am vergangenen Samstag gut gelaunt aus dem Rathausfestsaal den milden Frühlingsabend. Bei den Klängen von “Ein Freund, ein guter Freund …“ sehen die meisten von uns Heinz Rühmann mit seinem verschmitzten Lächeln beinahe bildlich vor sich.


Oft wird bei diesen lebensfrohen Stücken vergessen, in welcher Zeit sie entstanden. Die UFA wurde 1917, also direkt im 1. Weltkrieg, gegründet und expandierte in den folgenden Jahren der Weimarer Republik rasch zum zweitgrößten Filmimperium der Welt. Während Inflation und Armut die Menschen damals fest im Griff hielten, zauberte das Kino für sie lange entbehrte Momente voller Lebensfreude und Leichtigkeit. Bis heute ist diese Energie in den unvergesslichen Liedern spürbar und kann sich in den Arrangements von Ralf Schöne, dem langjährigen Dirigenten des Steigerwald-Chores, lebendig entfalten.

Beim 3. Frühlingskonzert der Erfurter Chöre am 06.05.2017 durfte der Erfurter Steigerwald-Chor als erster Chor viele unvergessene Klänge aus bekannten Filmen der 20er Jahre, die das Publikum begeisterten, präsentieren. Ganz besonders gut angekommen sind die Begleitung am Klavier durch Arseni Sadykov und am Schlagzeug durch Katrin Pleß.

Da sich 5 Erfurter Chöre vorstellten, konnte der Steigerwald-Chor nur Ausschnitte aus seinem neuen Programm präsentieren. Wollen Sie mehr, dann kommen Sie

am Sonntag, dem 18. Juni 2017 ab 16.00 Uhr
in den EGA-Park Erfurt zum Musikalischen Sonntag

und lassen sich zum Mitsingen verführen!

Sie können unser Konzert mit der normalen Eintrittskarte für den EGA-Park besuchen.

11.04.2017: Jahresempfang der in Erfurt stationierten Bundeswehreinheiten

2017 04 11-Jahresempfang Bundeswehr 2017Wir hatten uns darauf gefreut und wurden nicht enttäuscht. Bereits zum zweiten Mal durften wir den Jahresempfang der in Erfurt stationierten Bundeswehreinheiten musikalisch untermauern, gemeinsam mit dem Luftwaffenmusikkorps Erfurt unter der Leitung von Burkard Zenglein.
 
Das hieß: Eintreffen im Theater am Vormittag, Einsingen und Probe mit dem Orchester, denn das war vorher nicht möglich, und warten … bis dann am frühen Nachmittag die Veranstaltung begann.

Da Orchester und Chor getrennt einstudiert hatten und dann erst kurz vor dem Auftritt die gemeinsamen Stücke probieren konnten, war das schon mal ziemlich spannend. Aber das klappte auch in diesem Jahr wieder hervorragend.
Mit dem Earth-Song von Michael Jackson hatten wir einen guten Einstieg und konnten mit Liedern wie „In der Nacht ist der Mensch nicht gern alleine“ oder dem bekannten Titel: „Ein Freund, ein guter Freund“, jeweils mit unterschiedlicher Instrumentierung, eine gute Stimmung aufbauen. Da war es ein leichtes, den Abba-Song „Money, money, money" zu singen, bevor das gemeinsame „Music“ von John Miles im Arrangement von John Glesnek Mortimer den Abschluss bildete.

Die Proben haben sich gelohnt, denn im Theater mit solcher musikalischer Kraft anzutreten, das bringt Gänsehaut und einen bleibenden Eindruck.

Wir können nur hoffen, dass wir auch im kommenden Jahr wieder dabei sein dürfen – unser Dank gilt allen Beteiligten, die diesen Auftritt ermöglicht haben!

13.03.2017: Registerprobe mit Elias

2017-03-13 Probe mit EliasRegisterprobe mit Elias: damit wir mit unserem vielseitigen Repertoire gut weiterkommen, hat uns wieder einmal Elias geholfen. Wir haben große Pläne, und damit diese umgesetzt werden können, brauchen wir neben unserem Chorleiter Ralf Schöne zusätzliche tatkräftige Unterstützung aus Weimar. Da können die einzelnen Stimmgruppen ihre teilweise doch recht anspruchsvollen Parts besser und nachhaltiger einstudieren. Das ist nötig, wenn man so ein komplexes Werk wie den Earth-Song von Michael Jackson wieder auffrischen will. Und inzwischen gibt es ja auch wieder eine ganze Menge "Neulinge", die diesen Song noch nicht mitgesungen haben und schnell Anschluss finden müssen.

Dank Elias sitzt das Jackson-Stück schon wieder ziemlich sicher, so dass wir guten Gewissens dem Auftritt zum Jahresempfang der Bundeswehr entgegen sehen können.

Danke Elias für Deinen Einsatz!