image1 image2 image3

Aktivitäten 2019 Rückblick

13.-15.09.2019: Chorlager in Tambach-Dietharz

Der Erfurter Steigerwald-Chor begann die Proben für die diesjährigen Adventskonzerte in der Jugendherberge Tambach-Dietharz. An drei Tagen wurde geprobt und einstudiert.

In den freien Minuten gab es Gelegenheiten, die Gegend ein wenig zu erkunden und in fröhlicher Runde zusammenzusitzen.

Unterstützt wurden wir am Samstag von Mike Lange, Dirigent des „ChorisTeens Kinder- und Jugendchor Erfurt“, in Vorbereitung des gemeinsamen Adventskonzerts am 8. Dezember in der Lutherkirche Erfurt.

Termine für unsere Adventskonzerte sind:

1. Dezember 2019 - Konzert in der Lorenzkirche, Beginn 16 Uhr

8. Dezember 2019 - Gemeinsames Konzert unter dem Motto "Mit Gesang und Glockenklang", mit dem Kinder- und Jugendchor "ChorisTeens" aus Erfurt und dem Handglockenchor aus Gotha, Beginn 16 Uhr

2019 09 13-15 Collage

03.09.2019: Eröffnung der Denkmaltage am Anger in Erfurt - "Modern(e) ist immer"

2019 09 03-Denkmaltage Erfurt 01Spektakuläre Inszenierung der Architektur und Geschichte vom Angermuseum bis zum alten Angerbrunnen mit Carillonkonzert, einem Bildervortrag „Die Geschichte des Erfurter Angers“, der Inszenierung von 7 Gebäuden auf dem Anger und dem Konzert von 7 Erfurter Chören

Mitwirkende: Ulrich Seidel (Glockenspiel), Hardy Eidam (Vortrag zur Geschichte des Angers), das Jugendtheater „Die Schotte“ sowie die Chöre Liederkreis Erfurt e. V., Erfurter Männerchor 1890 e. V., Erfurter Lehrerchor, Männerchor Cäcilia 1880 e. V. Erfurt-Dittelstedt, Erfurter Frauenchor mechoria, Erfurter Steigerwald-Chor e. V. und Sili con Vocale

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Citymanagement und den Händlern auf dem Anger.

Wir danken der Stadt Erfurt, dass sie die Erfurter Chöre zur Eröffnung der Denkmaltage eingeladen hat. Es würde uns freuen, wenn sich solche Aktivitäten wiederholen.

 

2019 09 03-Denkmaltage Erfurt 02

2019 09 03-Denkmaltage Erfurt 03

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

01.07.2019: Sommerfest 2019

Einen Tag nach unserem sehr heißen (die Temperatur betreffend) Auftritt im Forsthaus Willrode trafen wir uns zum Sommerfest.  Diesmal hatte unsere Brigitte die Clubgaststätte des TC Erfurt 93 in der Binderslebener  Landstraße ausgesucht und alle nötigen Absprachen getroffen. Das Wetter war etwas angenehmer, gut geeignet um im Freien zu sitzen. Dementsprechend war auch der Ansturm der Chormitglieder sehr groß und es erschienen etliche, die sich vorher nicht angemeldet hatten.

Zur Begrüßung konnten wir alle mit einem Glas Sekt oder einer alkoholfreien Variante anstoßen. Anschließend labten wir uns an Bratwurst, Kartoffelsalat, Brötchen und frischem Salat. Für eine fruchtige Zugabe hatte wie immer Antje mit riesengroßen süßen Kirschen gesorgt. 

Nachdem sich alle gestärkt hatten, verkündete Sabine das kulturelle Highlight des Abends: Steffi und ihre Zumba-Mädels lieferten eine tolle spritzige Darbietung ihres Könnens, die alle begeisterte! Bei der erklatschten Zugabe beteiligten sich dann sogar ganz spontan Hartmut und Bettina.

Natürlich ging es nicht ohne Singen! Allerdings wollte der von Ralf vorbereitete Kanon „Heute kam ein Sommerbote“ nicht so richtig klappen! Dafür schmetterten wir, nicht unbedingt zu Ralfs Freude, den „Jäger aus Kurpfalz“. Versöhnt wurde er aber, als wir nahezu fehlerfrei und erstmalig ohne Noten (!) „Ruf doch mal an“ auf Wunsch der Zumba-Mädchen erklingen ließen.

Mit  vielen Gesprächen, die im Probenalltag zu kurz kommen, klang unser diesjähriges Sommerfest aus. Es war wieder einmal schön! Ein Dankeschön an alle, die zum Gelingen beigetragen haben! 

2019-07-01 Sommerfest 01 2019-07-01 Sommerfest 02 2019-07-01 Sommerfest 03

                      2019-07-01 Sommerfest 04

30.06.2019: Chorkonzert mit Erfurter Chören im Forsthaus Willrode

Eine Veranstaltung im Rahmen des offenen Forsthaussonntags

Am letzten Sonntag im Juni trafen sich 2 von 3 eingeladenen Chören und ein Blechbläserensemble der Musikschule Erfurt zum offenen Forsthaussonntag in Willrode. Ein Chor hatte mit Verweis auf das Wetter und das Durchschnittsalter der Sänger abgesagt. 

Bei 36° C lief auch den Sängerinnen und Sängern des Erfurter Steigerwald-Chores in der gleißenden Sonne der Schweiß. Viele hatten Hüte zum Schutz vor der Sonne mitgebracht, in der Pause wurde der Schatten alter Bäume gesucht. Auch wenn der größte Teil der wetterbedingt wenigen Besucher Angehörige der Chormitglieder waren, das Singen hat wie immer Spaß gemacht. Wir hatten ja auch schöne Titel dabei: Der Jäger aus Kurpfalz, Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, Gabriella‘s Song, Lene Lehmann ging mal spazieren, Gib mir einen Kuss durchs Telefon, Ruf doch mal an, Über den Wolken.

Fotos: Konrad Kamenik / Steigerwald-Chor

 2019-06-30 Willrode 02 

2019-06-30 Willrode 03

10.05.2019: 3. Frühlingskonzert der Erfurter Chöre im Rathausfestsaal

2019 05 10-Rathaussingen 01Nach einer Pause im vergangenen Jahr freuten sich die Mitglieder des Erfurter Steigerwald-Chores darauf, 2019 wieder beim Frühlingssingen der Erfurter Chöre im festlichen Rathausfestsaal der Stadt mitwirken zu können.

Bei dem durch unseren Chorleiter Ralf Schöne arrangierten und einstudierten kurzweiligen Programm ging es vor allem um Frühling und Frühlingsgefühle, was offensichtlich den Nerv des Publikums traf.

Frisch begann das Programm mit dem von Louis Fürnberg getexteten und von Klaus Schneider vertonten Lied „Der Frühling zündet die Kerzen an“, in dessen dritter Strophe es so treffend heißt: „Die Kerle, die kein Frühling weckt, die sollte der Teufel holen“. Dass die Frühlingszeit aber auch ihre Tücken haben kann, erzählt augenzwinkernd ein Gassenhauer von Hermann Leopoldi aus dem Jahr 1927, den der Chor hinreißend interpretierte. Hier ergeben sich für Lene Lehmann aus einem Spaziergang offensichtlich gewisse Konsequenzen. In den Titeln „Gib mir einen Kuss durchs Telefon“ von Erwin Lehn, bekannt geworden in der Interpretation von Bully Buhlan aus dem Jahr 1947, und „Ruf doch mal an“ von den Wise Guys wird nach wie vor die Wichtigkeit des Telefons für die Liebenden besungen. Die Zeit zwischen der Entstehung dieser beiden Titel haben allerdings Erfinder, Ingenieure und Techniker genutzt, um aus einem großen schwarzen Kasten mit Wählscheibe und Gabel für einen unhandlichen Hörer einen komfortabel zu bedienenden Minicomputer zu machen. Als Störfaktor bei Konzerten stehen Smartphons allerdings ihren Vorgängern in nichts nach, wie leider allzu häufig bewiesen wird. Lärm machen zwar auch Flugzeuge, aber „Über den Wolken“ schweben 2019 05 10-Rathaussingen 02sie freiheitlich im Hit von Reinhard Mey genauso schön, wie das Publikum begeistert der Interpretation durch den Erfurter Steigerwald-Chor lauschte. Da war sie schon die Leichtigkeit des Frühlings. Und schließlich gab es zum Abschluss des Programms den wunderbar anrührenden „Gabriella’s Song“. Dieses gefühlvolle Lied aus dem schwedischen Musikfilm-Drama des Jahres 2004 „Wie im Himmel“ ist auf alle Fälle ein Geheimtipp für einen besonderen Kinogenuss – nicht nur im Frühling.

Da der Steigerwald-Chor der letzte Chor dieses Konzertabends war, animierte unser Chorleiter Ralf Schöne das Publikum zum Mitsingen des Volks- und Frühlingsliedes eines unbekannten Komponisten aus dem 19. Jahrhundert: „Es tönen die Lieder, der Frühling kehrt wieder“. Aus diesem Kanon klang die Freude über die ach so schöne Frühlingszeit mit. Vor allem aber ließ er alle Beteiligten beschwingt nach Hause schweben.

Fotos: Konrad Kamenik