image1 image2 image3

03.04.2021: Der Steigerwaldchor bei "Johannes und der Morgenhahn" im mdr Thüringen

Erfurter Steigerwald-Chor im Radio: aktiv bleiben auch in Zeiten der Pandemie

Erfolgreiche Mitwirkung bei „Johannes und der Morgenhahn“ vom 29.03. bis 02.04.2021 bei mdr THÜRINGEN

Das war schon aufregend, was wir in der Woche vor Ostern morgens erlebt haben: Der Erfurter Steigerwald-Chor war zu Gast bei mdr THÜRINGEN und durfte in der Sendung „Johannes und der Morgenhahn“ jeden Tag eine Rätselfrage von Moderator Johannes beantworten. Sogar die drei eigens für die Sendung produzierten „Morgenhahn-Gesänge“ (kleine Jingles zum „Morgenhahn“-Thema) wurden gesendet.

Für jeden Morgen hatte sich ein Rate-Duo aus dem Chor gefunden. Schon Tage vorher wurde eifrig recherchiert, damit eine Antwort zu den Fragen aus den Bereichen „Aktuelles“, „Natur“, „Sport“ oder „Team“ nicht lange auf sich warten lassen musste. Früh klingelte dann das Telefon, und sogleich ging es live auf Sendung. Mit Johannes, der sich tatsächlich jeden Tag in seiner sprichwörtlichen „Guten-Morgen-gute-Laune“ zeigte, gab es zunächst ein kurzes Gespräch, bevor die Rätselfrage gestellt wurde. Dafür hatte das Redaktionsteam ziemlich knifflige Fragen ausgewählt.

Zwei davon konnten richtig beantwortet werden, sodass am Ende 200,- Euro in die Chorkasse kamen. Das ist zwar nicht soviel, wie möglich gewesen wäre, die Bilanz kann sich aber trotzdem sehen lassen: „Die Beteiligung an der Sendung war für unseren Chor ein Riesengewinn“, schätzt Vorstandsmitglied Sabine Reinelt, die Initiatorin des Vorhabens, den eigentlichen Wert ein. Für sie war es ein willkommener Anlass, die Chormitglieder wieder für ein gemeinsames Vorhaben zu aktivieren und die Öffentlichkeit auf die schwierige Situation der Chöre aufmerksam zu machen.

Über Chormusik im Radio hat sich Dirigent Ralf Schöne besonders gefreut: „Dass unsere Jingles gesendet wurden, finde ich toll. Endlich handgemachte Chormusik bei mdr Thüringen zur Rushhour!“

2021-04-03 Symbolbild Chor

Foto: Konrad Kamenik
(Willroda 01.07.2019, da durfte der Chor noch gemeinsam singen)