image1 image2 image3

10.05.2021: "Nun muss sich alles wenden!" - Erfurter Steigerwald-Chor schöpft neuen Mut in einem Zoom-Meeting

Montag, 10. Mai 2021, 19:30 Uhr – es wäre zu schön, wenn das schon der Termin für die erste gemeinsame Chorprobe nach der langen Corona-Pause gewesen wäre!
Der Vorstand des Erfurter Steigerwald-Chores hatte zu einem erneuten Zoom-Meeting eingeladen, und die Sängerinnen und Sänger waren wieder zahlreich erschienen. Eine Art Aufbruchsstimmung begann schon mit dem von der Moderatorin, Sabine Reinelt, vorgetragenen Gedicht „Frühlingsglaube“ von Ludwig Uhland, das mit der vielversprechenden Zeile „Nun muss sich alles, alles wenden!“ endet.

In der gemeinsamen Runde hörte sich der Chor die Mitschnitte der Sendung „Johannes und der Morgenhahn“ von mdr Thüringen an, in der einige Chormitglieder in der Woche vor Ostern als „Morgenhahn-Team“ mitspielen durften. Eine schöne gemeinsame Erinnerung in einer an Choraktivitäten so ereignisarmen Zeit.
Vereinsvorsitzende Petra Liebold berichtete über die letzte Vorstandssitzung, zu vielversprechenden Angeboten für Probenräume, über geplante Stimmbildung nach der langen Pause und vor allem über die Idee eines Videoprojekts.

Die Hoffnung wächst, dass ab oder nach dem Sommer Proben und Auftritte wieder möglich sein werden. Bis dahin will der Chor aber nicht untätig bleiben! Deshalb stellte der künstlerische Leiter, Ralf Schöne, seine Ideen für ein Videoprojekt vor, plastisch mit Beispielen und einem genauen Plan, wie das alles technisch funktionieren soll. Eine anschließende Online-Umfrage ergab, dass die anfängliche Skepsis der Sängerinnen und Sänger deutlich geschrumpft war. Das Projekt soll nun auf den Weg gebracht werden. Nicht zuletzt können die als Morgenhahn-Team erspielten 200 Euro für die technische Bearbeitung mit verwendet werden. Und wenn es richtig gut wird, sendet es der mdr vielleicht auch?

Mehr wird an dieser Stelle noch nicht verraten, schließlich ist so ein Videoprojekt für einen Laienchor eine Reise auf einem unbekannten Weg … Aber schließlich liegt auch im Unbekannten ein großer Reiz.

2021-05-10 Zoom-Meeting
Foto: Ralf Schöne